Bienen und Honig

Startseite

 Einleitung
 Bücher
 Körperbau
 Ernährung
 Königin
 Arbeiterin
 Drohn
 Bienenstachel
 Fortpflanzung
 Entwicklung
 Bienen und Menschen
 Propolis
 Produkte
 Honigewinnung
 Imker
 Kommunikation
 Pheromone
 Angreifer
 königlicher Nachwuchs


Bienenlexikon

Nahrung

Die Ernährung der Bienen

Eine Biene bei der Arbeit Bienen sind absolute Vegetarier, süße Pflanzensäfte, wie der Nektar von Blüten und Pollen gehören zu den wichtigsten Nahrungsquellen einer Biene. Die Pollen sorgen hierbei für eine ausreichende Eiweißversorgung. Staatenbildende Bienenarten, wie die Honigbiene, sammeln ihr Futter und legen Futtervorräte an, diese Vorräte sorgen dafür, dass auch in nahrungsfreien Zeiten ausreichend Futter für das ganze Volk vorhanden ist.

Wichtige Aufgaben für ältere Bienen

Gesammelt wird der Nektar und die Pollen von etwas älteren Arbeiterinnen, diese fliegen aus und sammeln an Blütenpflanzen. Der gesammelte Nektar wird im Honigmagen transportiert, für den Transport der Pollen dient das Körbchen an den Hinterbeinen. Am Bienenstock angekommen, übergeben die Arbeiterinnen die Sammlung an jüngere Arbeiterrinnen, diese ernähren damit die Brut. Bleibt etwas übrig, so legen die Honigbienen hiervon Vorräte an.


(c) 2012 by bienenlexikon.de Hinweise Impressum